Trike mieten und die USA entdecken

Die dem Auto ähnliche Fahrweise sorgt schließlich sogar dafür, dass die Miete eines Trikes auch mit einem normalen Führerschein der Klasse B erfolgen kann. Das Fahren fällt für all jene, die kein Motorrad gewöhnt sind, entsprechend einfacher aus.
Verschiedene Anbieter haben daher in den vergangenen Jahren solche Fahrzeuge auf den Markt gebracht. Doch für wen bzw. wann lohnt sich die Tour mit einem Trike? Zunächst einmal sollte beachtet werden, dass das Wetter solide ist, um den ultimativen Fahrspaß genießen zu können. Da in der Regel kein Dach an den Fahrzeugen angebracht ist, wird eine Tour bei Starkregen entsprechend zu einer nassen Angelegenheit. Bei gutem Wetter hingegen sind sogar lange Touren problemlos möglich.

Der Bequemlichkeitsfaktor wird nämlich von den meisten Fahrern als sehr hoch angesehen.

Da das Fahrzeug nicht direkt als Motorrad eingeordnet werden kann, besteht in einigen Ländern keine Helmpflicht. Auch das wird von vielen als angenehm empfunden.
Vorausgesetzt ist natürlich – wie beim gewöhnlichen Motorrad auch – dass bewusst gefahren wird. Trotz der zusätzlichen Stabilität ist aggressives bzw. zu offensives Fahren mit einem Trike nicht unbedingt empfehlenswert. Wer hingegen einen gemächlichen Fahrstil pflegt, kann sicher und problemlos längere Strecken, z.B. mehrere hundert Kilometer am Tag zurücklegen. Viele Trikes sind mit Auto-ähnlichen Höchstgeschwindigkeiten gesegnet.

Bilder:
© Schwarzes Trike: Iain Farrell / Flickr / [CC BY-ND 2.0]
© Tri Glide: EagleRider

Trike – das besondere Bike

Entsprechend erfreut sich der Fahrzeugtyp auch in Übersee großer Beliebtheit.

Dass das Trike mieten USA- und kanadaweit möglich ist, sollte daher keine große Überraschung mehr sein. Gerade in den südlicher gelegenen Gefilden Nordamerikas kann man – im Grunde das gesamte Jahr über – eine Tour mit dem Trike einplanen.

Im Angebot von CU | Rider finden sich – in vielen Zielgebieten Nordamerikas – zwei Maschinen. Das ist zum einen der Polaris Slingshot.

Zusätzlich finden zwei Personen Platz. Durch diese Besonderheit und seinen Schnitt wird es von vielen Passanten am Straßenrand als ‚Batmobil‘ wahrgenommen. Wer mit solch einem Gefährt unterwegs ist, darf sich auf schaulustige Blicke am Straßenrand freuen – und darauf, dass viele Fotos vom Slingshot gemacht werden.

Der Polaris Slingshot Fahrzeug fällt besonders dadurch auf, dass – entgegen der üblichen Weise – vorn zwei Räder angebracht sind und hinten nur eines.

Auch Harley-Davidson ist mit einem eigenen Trike im Angebot von CU | Rider vertreten: Das Harley Davidson Tri Glide Trike fährt sich – gefühlt – fast wie eine normale Maschine des US-Riesen. Somit können auch Nicht-Motorradfahrer in den Genuss kommen, durch das Trike mieten in den USA mit einer „echten“ Harley durch die Landschaften zu cruisen. Überzeugen Sie sich selbst von diesen außergewöhnlichen Fahrzeugen. Wir wünschen eine gute Reise!

Bilder:
© Polaris Slingshot: Eagle Rider
© Trike mit Gepäck: Lil Shepherd / Flickr / [CC BY 2.0]

CTA USA Route 66