Mit dem Polaris Slingshot durch die USA

Das Motorrad, wirkt von seiner Optik her ein wenig wie ein Auto und wird von einigen auch als „Batmobil“ betitelt. Neben den zwei Vorderreifen sorgen dafür auch die vier Frontscheinwerfer, die dem Trike ein besonderes Antlitz verpassen.

Der Zweisitzer mit Fünf-Gang-Getriebe lässt sich gut fahren und verfügt über eine direkte Lenkung, wobei die Karosserie durch einen Stahlrahmen sehr starr wirkt – eben wie bei einem PKW. Eine Beschleunigung von unter sechs Sekunden auf 100 km/h und eine Maximalgeschwindigkeit von rund 220 km/h zeugen davon, dass der Slingshot den einen oder anderen Sportwagen in den Schatten stellen könnte.

Die Fahrzeuge verfügen über ein Infotainmentsystem inklusive USB- und Bluetooth-Anbindung.

Eine praktische Rückfahrkamera rundet die Ausstattung ab.

Ansonsten ist die Innenausstattung sehr plastiklastig, was sich jedoch bei Regen ala Vorteil erweist, da sie wasserfest ist. Mit 175 PS unter der Haube ist das Motorrad ein perfektes Fahrzeug für sowohl kürzere Tagestouren als auch für einen ausgedehnten Urlaub.

Längere Distanzen stellen kein Problem dar und durch die Verarbeitung des Fahrzeugs meistert der Polaris Slingshot problemlos jegliche Steigungen und Kurven. Auch in der Stadt schlägt sich die Maschine gut. An neugierige Blicke von Passanten sollten sich die Fahrer des Slingshot jedoch besser nicht stören – denn das Fahrzeug fällt definitiv auf.

Bilder:
© Polaris Slingshot Rot: Rainmaker47 / Wikimedia Commons / [CC BY-SA 4.0]
© Polaris Slingshot auf der Straße: Gzzz / Wikimedia Commons / [CC BY-SA 4.0]
© Messe: David Merrett / Wikimedia Commons / [CC BY 2.0]

Polaris Slingshot im USA-Urlaub

Für alle, die insbesondere längere Strecken mit dem Polaris Slingshot zurücklegen möchten, bietet die Buchung jenes Modells einen weiteren Vorteil.

Da das Fahrzeug nicht als klassisches Motorrad einzuordnen ist, darf man es ohne Helm fahren – insbesondere in warmen Regionen ein nicht zu unterschätzender Faktor.

Und wo lässt es sich nun am besten mit dem innovativen Dreirad fahren? Im Grunde überall, wo gutes Wetter nicht fremd ist. In den USA beispielsweise sind insbesondere Touren in den südlichen und westlichen Regionen empfehlenswert. Ob in Kalifornien im Westen, Florida im Osten oder in zentraleren Bundesstaaten wie Colorado, Arizona oder Utah – wo die Sonne oft anzutreffen ist, macht eine Tour mit dem Polaris Slingshot besonders viel Spaß.

Schließlich vermittelt einem das Vehikel das Gefühl, in einem Cabrio zu sitzen.

Wenn Sie einen Roadtrip mit dem Motorrad durch die USA planen, sollten Sie definitiv in Erwägung ziehen, den Slingshot zu testen. Die Miete fällt zwar oftmals etwas teurer aus, als bei klassischen Motorbikes, aber das einzigartige Fahrgefühl und die besondere Maschine sind es wert, getestet zu werden. Machen Sie sich Ihr eigenes Bild von diesem Phänomen. Ob bei einer Tagestour oder einer mehrtägigen Rundreise: Eine Menge Fahrspaß ist garantiert.

Bilder:
© Wiese: Schumi4ever / Wikimedia Commons / [CC BY-SA 4.0]
© Parkplatz: wallerdog / Wikimedia Commons / [CC BY-SA 3.0]
© Frontansicht: Eagle Rider

CTA USA Route 66