Wo kann man in den USA Oldtimer bestaunen?

Den Anfang macht ein bekanntes Event, das für Oldtimer USA-weit die wahrscheinlich erste Anlaufstelle ist. In South Dakota findet jeweils Anfang August die Sturgis Motorcycle Rally statt. Sie darf als größtes Event der Welt für Motorradfans gesehen werden – bis zu 750.000 Besucher jährlich sprechen für sich. Die Veranstaltung besteht aus mehreren Rennen und Stuntshows, sowie anderen Side-Events. Natürlich lassen sich dabei diverse Oldtimer und einzigartige Maschinen bestaunen.

Ähnlich bekannt und populär ist unter Motorradfreunden ein Event im US-Bundesstaat Florida. Die Daytona Bike Week am Daytona Beach lockt mit verschiedenen Events, Partys, Motorradrennen und kleinen Straßenfestivals bis zu 500.000 Besucher an.

Jedes Jahr im März verwandelt sich der Strand in ein Paradies für Biker aus aller Welt. Ein weiteres Event der Extraklasse findet jedes Jahr Ende September im Nordwesten von Arkansas statt. Das Bike, Blues and BBQ rund um Fayetteville ist eines der größten Motorradevents im Zentrum der USA. Natürlich gibt es auch dort einiges an historischen und einzigartigen Oldtimern zu bestaunen – rund 400.000 Besucher, die der Charity Rallye beiwohnen wollen, sprechen für sich.

Bilder:
© Motorrad mit Anhänger: Eckhard Henkel / Wikimedia Commons / [CC BY-SA 3.0 DE]
© Ardie: Mario Nussbaumer / Wikimedia Commons / [CC BY-SA 4.0]
© Außergewöhnliches Motorrad: Jan Tik / Wikimedia / [CC BY 2.0]

Oldtimer in den USA erleben

Nicht nur für Motorrad-Klassiker ist auf diversen Events gesorgt – auch zahlreiche PKW-Oldtimer können auf vielen Veranstaltungen in den USA unter die Lupe genommen werden.

Dabei gibt es sowohl Mega-Events, als auch eher exklusivere Veranstaltungen – je nach persönlichem Geschmack kann deshalb zwischen den verschiedenen Oldtimertreffen gewählt werden.

Eines der prestigeträchtigsten Events für Fans der Oldtimer in den USA findet rund einhundert Kilometer südlich von San Francisco statt.

Auf dem Grün eines Golfclubs am Pebble Beach – einem der exklusivsten Golfclubs der USA – findet dann mehrere Tage lang eine unvergleichliche Auto-Show statt. Die Preisverleihungen für die schönsten Fahrzeuge und einige Versteigerungen bieten ein großes Spektakel – zum Teil wechseln Schmuckstücke für viele Millionen Dollar den Besitzer. Übrigens: Das eine oder andere Motorrad lässt sich dort auch erblicken.

Eine besondere und große Autoshow darf natürlich auch in Detroit nicht fehlen. Die Metropole, die wie kaum eine andere für die Automobilindustrie der Vereinigten Staaten steht, ist Heimat des Woodward Dream Cruise. Jeweils Ende August lassen sich in der „Motor City“ über 40.000 Oldtimer bestaunen, unter anderem bei einer Parade, die von mehr als einer Million Zuschauern begleitet wird. Damit ist das Event ein absolutes Must-See für Fans zahlreicher klassischer US-Straßenkreuzer.

Ein weiteres legendäres Event findet allwöchentlich statt – nämlich in Los Angeles. Auf dem Parkplatz von Donut Derelicts im Stadtteil Huntington Beach treffen sich jeden Sonntagmorgen ab 5 Uhr Oldtimer-Fans. Klar, dass bei diesem Kult-Event auch viele besondere Liebhaberfahrzeuge präsentiert werden.

Ob Detroit, Pebble Beach oder Daytona Beach – es lassen sich an vielen Orten der USA Oldtimer der besonderen Art auf diversen Veranstaltungen erspähen. Dabei lohnt es sich jeweils, mindestens einen Tag während des USA-Urlaubs dafür einzuplanen, um auch genügend Zeit zu haben, die zum Teil großen Areale in Ruhe zu erkunden. Wir wünschen viel Spaß auf diesen – oder ähnlichen tollen Events!

Bilder:
© Packard: Sicnag / Wikimedia Commons / [CC BY 2.0]
© Donut Derelicts:Pat Durkin / Wikimedia Commons / [CC BY-SA 2.0]
© Miami: Human Pictures / Greater Miami Visitor Büro

CTA USA Route 66